Ein Klick genügt — wie Du jetzt beim Hinzufügen von TYPO3-Elementen Zeit sparst

David Steeb

In TYPO3 v10 wurde ein unnötiger Schritt beim Hinzufügen von Inhaltselementen, die nicht konfigurierbar sind (oder in der Regel nicht konfiguriert werden müssen), entfernt. Diese Vereinfachung erspart Redakteuren unzählige Klicks, Zeit und unnötige Umwege.

Wie es zu der Änderung kam

Weil TYPO3 elementbasiert arbeitet, ermöglicht es Redakteuren, ihre Inhalte einmal in semantische Inhaltselemente einzugeben, und effizient über alle Kanäle und Geräte hinweg auszugeben. 

Vor einiger Zeit arbeiteten wir an einer Erweiterung, um den Redakteuren eines Kunden standardisierte Layout-Elemente in der Redakteursoberfläche innerhalb des Backend-Seitenmoduls zur Verfügung zu stellen. Für viele dieser Layout-Elemente war keine Konfiguration und keine Inhaltseingabe erforderlich. Wir dachten, es wäre hilfreich, den Redakteuren ein paar Klicks zu ersparen, indem wir das Konfigurationsformular eines Elements ganz umgehen. Es ist völlig unnötig, Redakteuren ein Konfigurationsformular für Dinge wie Trennlinien und standardisierte Überschriften anzuzeigen, so dass sie dann erst nach einem Klick auf „Speichern“ und dann „Schließen“ ihre Arbeit fortsetzen können.
Wir fanden es sinnvoll, dass der TYPO3-Core diese Möglichkeit ebenfalls bieten sollte. 

Also fügte Benni diese Option kurzerhand zu TYPO3 v10 hinzu — und wir lieben dieses Feature! Es wird Tausenden von Redakteuren auf der ganzen Welt unbemerkt so viel Zeit sparen und sie für die korrekte Strukturierung ihrer Inhalte belohnen.

Einfache Strukturierung der Inhalte für Redakteure

Strukturierte Inhalte waren schon immer einer der großen Vorteile von TYPO3: Die Arbeit der Redakteure wird dadurch erleichtert, dass sie sie einmal eingeben und auf vielen Geräten und Ausgabekanälen schön (und korrekt) darstellen können. Allerdings erfordert es auch eine gewisse Disziplin der Redakteure. Je klarer also die Eingabe und Bearbeitung von Inhalten im Backend dargestellt ist, desto besser bekommst Du die Redakteure mit diesem Ansatz an Bord. Es belohnt sie für die Eingabe von Inhalten auf eine Weise, mit der das System am besten arbeiten kann.

Die neue „Speichern und Schließen“-Option von TYPO3 v10 eignet sich hervorragend für einfache Elemente wie Trennlinien und vorkonfigurierte Layouts mit Bereichen für Inhalte. Aber es gibt auch komplexere Szenarien: Nehmen wir an, Du hast einen Inhaltstyp für Mitarbeiter mit standardisierten Überschriften, aber Du möchtest, dass der Redakteur in der Lage ist, die Reihenfolge zu ändern, z.B. „Persönliche Leistungen“ über „Bisherige Laufbahn“ zu setzen (die Überschriften selbst aber nicht anders benennen zu können). Bei einem starr vordefinierten Element ist eine Umsortierung nicht einfach möglich. Du könntest jedoch die Überschriften als verfügbare Inhaltselemente anbieten und sie vom Redakteur entsprechend platzieren lassen. Die Wiederverwendung dieser Inhaltselemente stellt sicher, dass der Wortlaut der Abschnitte auf der gesamten Website einschließlich der Übersetzungen konsistent ist. Wenn Du die Titel zentral änderst, werden sie überall aktualisiert.

Als Teil der Standard-Inhaltselementtypen von TYPO3 ist das „Divider“-Element standardmäßig so konfiguriert, dass es diese neue One-Click-Erstell-Option verwendet.
Als Teil der Standard-Inhaltselementtypen von TYPO3 ist das „Divider“-Element standardmäßig so konfiguriert, dass es diese neue One-Click-Erstell-Option verwendet.

Diese kleine Verbesserung der Editor-Oberfläche wird den Redakteuren, die täglich mit TYPO3 arbeiten, viele unnötige Klicks ersparen.

Wie Entwickler dieses neue Feature nutzen können

Nachdem ich Dir dieses Feature hoffentlich schmackhaft gemacht habe, stellt sich natürlich die Frage, wie es ein Entwickler umsetzt. Du musst im Prinzip nur einen Schalter umlegen und  saveAndClose auf true setzen:

1
2
3
4
5
6
7
8
9
div {
iconIdentifier = content-special-div
title = Divider
description = This element inserts a visual divider.
tt_content_defValues {
CType = div
}
saveAndClose = true
}
In PageTSConfig kann für den „New Content Element Wizard“ die Konfiguration „saveAndClose“ gesetzt werden, um die One-Click-Option bei der Erstellung neuer Inhaltselemente zu verwenden.

Dieses TYPO3 v10 ist ganz schön gut, oder? Zeit für ein Upgrade!

Wenn Du bereits TYPO3 v10 benutzt, dann „Willkommen im Club!“ Unsere Website läuft bereits auf Version 10 und wir sprechen gerne mit Dir über ein Upgrade. In unserer „13 Dinge“-Reihe werden wir Dir viele neue Änderungen vorstellen und Gründe nennen, warum sich das Update lohnt.

Fragen zum Upgrade auf TYPO3 v10?

Let's Connect