Neu in TYPO3 v10: Vergleichen von Redakteursgruppen im Backend

Desirée Lochner

Mit v10 stellt TYPO3 eine verbesserte Nutzergruppen-Verwaltung vor. Sie macht TYPO3 sicherer und hilft Dir, Fehlkonfigurationen zu finden und zu verhindern. In diesem Blogpost stellen wir dieses neue Feature vor und wie Du es sinnvoll nutzen kannst. Das ist eins der 13 Dinge, die wir an TYPO3 v10 lieben.

Die Backend-Nutzerverwaltung kann richtig verwirrend sein

Vielleicht kennst Du die Situation: Dein Kunde bittet Dich darum, schnell einen neuen Backend-Nutzer einzurichten, weil ein neuer Redakteur in seinem Unternehmen angefangen hat. Dein erster Gedanke ist dann wahrscheinlich "Klar, kein Problem!"

Du öffnest das Backend-Benutzermodul in TYPO3 und gehst davon aus, dass das schnell gemacht ist. Diese Hoffnung hält aber nur so lang bis du die 31423976 unterschiedlichen Backend-Nutzergruppen siehst, die zwar im ersten Moment ähnlich aussehen, aber doch leicht unterschiedlich sind. (Ok, ok, ich übertreibe vielleicht ein kleines bisschen - aber Du verstehst, was ich meine ;-).)

Es besteht dann eine hohe Wahrscheinlichkeit, dass Du niemanden findest, der Dir erklären kann, weshalb es überhaupt so viele gibt, warum sie alle fast gleich sind, und wofür sie eigentlich gedacht sind.
Wenn Du dieses Problem nicht kennst, bist Du ein Glückspilz und Du kannst hier sofort aufhören zu lesen ;-).

An alle, die dieses Problem nur zu gut kennen und mit einer chaotischen Konfiguration der Backend-Nutzergruppen arbeiten müssen: Ihr werdet dieses neue Feature in TYPO3 v10 lieben.
Es erspart Dir Zeit, um Nutzergruppen-Berechtigungen zu verstehen, falsche Konfigurationen zu erkennen, und erhöht außerdem die Sicherheit im Backend, weil jeder Redakteur nur genau die Berechtigungen bekommt, die er auch wirklich braucht.

Administratoren können Backend-Nutzer schon lange vergleichen, von daher kennst Du dieses Feature wahrscheinlich.

TYPO3 v10 bietet jetzt aber die Möglichkeit, auch Backend-Nutzergruppen zu vergleichen. Ist das nicht cool?

Wie vergleiche ich Backend-Nutzergruppen?

Genau wie beim Vergleich von Backend-Benutzern kannst Du Backend-Nutzergruppen auf eine Vergleichsliste setzen, in dem du innerhalb des Bereichs der Backend-Nutzergruppen auf "Vergleichen" klickst.

Im Screenshot siehst Du, wie Du die Funktion nutzen kannst.

Ein Vergleich der drei Backend-Nutzergruppen sieht dann folgendermaßen aus:

Warum sollte ich Backend-Nutzergruppen überhaupt vergleichen?

Erstens: Wenn Du ein Projekt von jemand anderem übernimmst, könnte es hilfreich sein, Dir die Konfiguration der Backend-Nutzergruppen anzuschauen, um das System zu verstehen und es gut verwalten zu können.
Denn wenn Du verstehst wie es funktioniert, wird es tatsächlich leicht sein, einen neuen Backend-Benutzer anzulegen. Die Vergleichs-Funktion wird Dir einen schnellen Überblick über die bestehenden Backend-Nutzergruppen geben.

Zweitens: Wenn Dein Projekt bereits live ist, wirst Du wahrscheinlich nicht mal eben alle bestehenden Backend-Nutzergruppen löschen können, um dann neue zu erstellen. Egal wie chaotisch die Gruppen auch sind oder wie sehr es nötig ist - in dem System arbeiten täglich Redakteure, die "ihre" Redakteursgruppe brauchen.

Du kannst die Vergleichs-Funktion deshalb nutzen, um zu verstehen, wie die Nutzergruppen momentan funktionieren und mit Hilfe dieser Erkenntnisse einen Plan machen, wie Du sie aufräumen kannst (falls Du mehr darüber erfahren willst, wie man Backend-Nutzergruppen sauber konzipiert, findest Du hier mehr Infos).

Mit der neuen Funktion kannst Du sehr schnell sehen, welche Nutzergruppe die Konfiguration einer anderen Gruppe erben sollte, anstatt zwei (oder mehr!) fast gleiche Nutzergruppen zu haben.

Ein Beispiel dafür könnten die Datenbank-Verzeichnisse sein, die den Nutzergruppen zugeordnet werden. Im folgenden Beispiel habe ich das Verzeichnis "Congratulations" zu jeder Nutzergruppe hinzugefügt. Weil aber bereits eine Vererbungslogik zwischen den Gruppen implementiert wurde, wird das Verzeichnis bis zu drei Mal angezeigt - und das macht natürlich keinen Sinn. Es ist viel logischer, dass zwei der Gruppen das Verzeichnis von der Basisgruppe erben.

Werden die Gruppen aber sauber konfiguriert, sähe der Vergleich folgendermaßen aus:

Du wirst außerdem sehen, ob Nutzergruppen Konfigurationen erben, die keinen Sinn machen oder auch gar nicht funktionieren (z.B. wenn sich die Einstellungen "im Kreis herum" vererben wie es im Schaubild dargestellt ist).

Wenn Du solche Nutzergruppen vergleichst, wird diese Fehlkonfiguration wie folgt aussehen:

Du willst wissen, warum ein Redakteur etwas sehen oder ändern kann, das ein anderer nicht kann? Vergleiche ihre Nutzergruppen und finde heraus, was sie voneinander unterscheidet.
Du wirst die Konfiguration so viel besser verstehen!

Warum lohnt es sich, für dieses Feature upzugraden?

  1. Es erspart Dir Zeit, wenn Du die Konfiguration Deiner Backend-Nutzergruppen verstehen möchtest.
  2. Es hilft Dir, Fehlkonfigurationen innerhalb der Nutzergruppen zu finden.
  3. Es hilft Dir, ein gut durchdachtes System für Deine Redakteure bauen zu können. Und das wiederum hilft Deinem Kunden, weil Sicherheitslücken vermieden werden.

Wenn Du von diesem und vielen anderen neuen Funktionen in TYPO3 v10 profitieren willst, musst Du Dein System upgraden.
Wir helfen Dir gerne dabei!

Du hast Interesse an einem Upgrade? Hol Dir jetzt eine unabhängige zweite Meinung oder ein unverbindliches Angebot von uns ein!

Melde Dich bei uns!