Daniel Gorges

TYPO3 Integrator, Frontend Entwickler

"Ich mache das TYPO3 Frontend schön."

Tools Daniel can’t live without:

  • Ich benutze immer einen Code Editor wie zum Beispiel PHPStorm oder Atom
  • Ich benutze gerne die Affinity Design Apps (um Adobe zu vermeiden).
  • Ohne meine Kaffeemaschine oder Git kann ich nicht leben.

Die häufigsten Sätze, die Daniel sagt, sind "Ich kann das übernehmen" oder "Ich kümmer mich drum". Er ist derjenige, der die vielen kleinen Dinge im Office übernimmt wie zum Beispiel die Blumen gießen oder die Kaffeemaschine putzen, bevor sie überhaupt wem auffallen. Zusätzlich zu seinem Talent für die Frontend Entwicklung, bereichert er unser Leben (und das unserer Kunden) mit wundervollen Geschenken - vom selbstgerösteten Kaffee bis zum selbstgebrauten Bier mit Hopfen aus seinem eigenen Garten. In seinem Ehrenamt hilft benachteiligten Menschen in Stuttgart dabei, online neue Fähigkeiten zu erlernen.

Expertise

  • Menschen, Vertrauen, Gemeinschaft, Familie
  • TYPO3, AMP, RSS, HTML, CSS, JS
  • Apple, Android, Brauwesen
  • Lernen, Werte vermitteln
  • SEO, Performance, Relaunch, Upgrade
  • Kaffee, BBQ, Frühstück, Gin & Tonic
  • Achterbahnen, alles, was Spaß macht

Daniel and TYPO3

Ich mag, dass TYPO3 Content-orientiert und sehr flexibel ist. Es gibt immer mehrere Wege um ein Ziel zu erreichen und du kannst immer etwas dazulernen und einen anderen Weg ausprobieren.

Daniel on working at b13

Was ich daran liebe bei b13 zu arbeiten? Als Team verbringen wir viel Zeit miteinander. Mein Chef ist auch ein guter Freund für mich, der mir hilft, dass Beste aus mir herauszuholen ohne mich dabei zu überfordern. Ich kann wachsen und mich weiterentwickeln und neue Dinge lernen, wann ich es möchte. Ich darf Fehler machen und kann aus Ihnen lernen. Für unsere Kunden suchen wir stets die richtige Lösung für das jeweilige Problem; nicht die, die uns am meisten geld einbringt.

Daniel’s Dos and Don’ts

  • Sei nie unsozial! Sei eine Hilfe für alle.
  • Meine Gebrauchsanweisung: Setz mich nicht unter Druck. Ich gebe immer mein bestes und mache mir selbst genügend Druck.